Bilder ohne Datum vom März 2008


Kaiserstraße 109 - 101
In der östlichen Kaiserstraße haben manche Prachtbauten im Stil des Historismus die
Luftangriffe des Kriegs überstanden.

   
Kaiserstraße 107


Kaiserstraße 101
Zwischen den  Schaufenstern der  gründerzeitlichen  Fassaden  denkmalgeschützter
Gebäude öffnet sich auf der Südseite der Kaiserstraße eine Passage, durch die man
 in einen Innenhof gehen kann.


Innenhof  zwischen Kaiserstraße und Zähringerstraße.
Dieser Innenraum ist ein Beispiel für  Sanierung durch Blockerneuerung. Der gesamte  Blockinnenhof
wurde entkernt, störende  Gewerbebetriebe wurden verlegt. Unter  den  Hof kam eine  Tiefgarage. Der
Blockrand wurde modernisiert (v. a. Nordseite) oder neu bebaut. Hier blicken wir auf ehemalige Hinter-
häuser aus unverputzten Ziegelsteinen. Die rückwärtigen Fassaden wurden geöffnet und mit Balkonen
versehen.


Innenhof/Westseite
An der Stelle verbauter Hinterhöfe befindet sich jetzt hier eine kleine grüne Oase mit Aufenthalts-
und Spielplätzen mitten in der City. Die oben erwähnte Passage verbindet nun die Parallelstraßen
Kaiser- und Zähringerstraße.

Zurück und in der Kaiserstraße nach Westen an der Kleinen Kirche vorbei . . .

   
Die Kleine Kirche
Die evangelische Kleine  Kirche stammt aus der 2.  Hälfte des 18. Jdts und ist damit die älteste Kirche in der eigentlichen
Fächerstadt. Sie erlitt im Krieg starke Zerstörungen durch Bomben, wurde aber bald nach Kriegsende im alten Stil wieder
aufgebaut.

   . . . zum Endpunkt der Innenstadtexkursion, zum Marktplatz