Alle Bilder ohne Datum von 2008

Rondellplatz mit Einkaufszentrum Ettlinger Tor

   
Rondellplatz und Markgräfliches Palais
Der klassizistische Bau mit halbrunder  Vorderfront und einem Portikus mit korinthischen  Säulen stammt von Weinbrenner. Zunächst wohnten
im Palais die Söhne der Reichsgräfin von Hochberg (2. Frau des Großherzogs Karl Friedrich). Die beiden anschließenden Seitenflügel wurden
im Krieg zerstört und später durch moderne Gebäudeteile ersetzt. Nach dem  Wiederaufbau wurde der Komplex von diversen Banken genutzt.
Die Stadt hat im Winter 2015 beschlossen, das markgräfliche Palais zu kaufen, um nach dem Auszug der BBBank ihre Dienststellen im Nahbe-
reich des Rathauses konzentrieren zu können.



Das Denkmal/die  Verfassungssäule in der  Mitte des Platzes wurde in der ersten Hälfte des 19. Jhdts errichtet. Der Obelisk erinnert noch an die
Badische Verfassung, die  damals in Deutschland eine der besten und liberalsten war. Sie wurde bereits 1818 unter Großherzog Karl verkündet.

        
Die Verfassungssäule
von Nordwesten                                                                                                von Süden 
  2018 wurde die Verfassungssäule restauriert.


Der Sockel des Obelisks wird seitlich von zwei Greifen und einem Medaillon des Großherzogs begleitet.

   
An der Südseite des Denkmals befindet sich - ebenso wie an der Nordseite - ein Brunnen.


Blick 2008 über den Rondellplatz zum Einkaufszentrum Etttlinger Tor
Hier blicken wir über den   Rondellplatz auf das Einkaufszentrum Ettlinger Tor, das  im Herbst 2005
eröffnet wurde. Ein innerstädtischer Block wurde für den Bau weitgehend abgerissen. Die Fassade
eines alten Hauses (Denkmalschutz!) wurde in das neue  Zentrum integriert. Insgesamt entstanden
in der Einkaufspassage ca. 130 Geschäfte, Cafes, Restaurants und Dienstleistungsbetriebe auf ca.
34 000 qm Fläche. Dazu kommen noch die 4 000 qm Büro- und Praxisflächen. Eine Tiefgarage stellt
900 Stellplätze zur Verfügung.

Wir werfen einen Blick ins Innere des Ettlinger-Tor-Zentrums.

       
Die Einkaufspassage

   
Seit Mitte 2015 WLAN gratis im Einkaufszentrum - täglich bis zu zwei Stunden

Im Fußboden des Einkaufszentrums kann man eine Menge von Fossilien entdecken.
   
  Belemnit                                   Ein Bild anklicken für mehr Bilder und Informationen zu den Fossilien.              Ammonit

Nachtrag 2020


Ettlinger Torzentrum
Am Südende das Untergeschosses erkennt man hinten links bereits den Zugang zur zukünftigen
unterirdischen Haltestelle Ettlinger Tor.




Zukünftiger Zugang zur Haltestelle
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir verlassen das Einkaufszentrum im Süden und kommen zur
Kriegsstraße und Ettlinger Tor.