Das Badische Staatstheater
1975 wurde das "neue" Theater von Karlsruhe eröffnet. Es befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Bahnhofs.
Mit dem Wachsen der Stadt verlegte man 1913 den Bahnhof von hier an seine heutige Stelle im Süden der Kernstadt.
Teile der alten Bahnhofsgebäude wurden  noch eine Zeitlang als Markthalle genutzt, dannn aber im Zuge des Theaterbaus
abgerissen. Der Bau enthält neben dem Großen Haus und dem Kleinen Haus eine Studiobühne. Eine Generalsanierung
 ist seit 2012 vorgesehen und  2017 hat sich der Gemeinderat nun für die Sanierung entschieden.


Theatervorplatz im Frühling . . .
Vor dem Theater befinden sich zwei Plastiken von Jürgen Görtz: rechts der Musengaul und links Muse 90


.. .und im Herbst
Die Bananenstaude dokumentiert das milde Klima im Oberrheingraben.

Wir gehen entlang der vielbefahrenen Kriegsstraße (B 10!) weiter nach Osten. Hier wird
die trennende Wirkung der "Stadtautobahn" deutlich sichtbar. Deshalb soll der gesamte zentrale Teil der Kriegsstraße
untertunnelt werden und oben ein Boulevard mit einer neuen Straßenbahnlinie entstehen.So hofft man, die
jahrzehntelange Trennlinie durch die Stadt verschwinden zu lassen.

Zum Mendelssohn Platz.  Weiter!