Die Kaiserstraße ist die Hauptgeschäftsstraße Karlsruhes
und erstreckt sich über zwei  Kilometer vom  Mühlburger Tor (M) bis zum Durlacher  Tor (D), davon mehr als einen Kilometer als
 Fußgängerzone.
Die  Attraktivität der Kaiserstraße nimmt nach den beiden  Enden hin etwas ab,der aktivste Teil ist vom Europa-
platz (E) über den Marktplatz bis zum Berliner Platz (B) zu finden.
Die recht große lineare  Erstreckung der City (oft lange  Wege
 beim  Einkaufen!) ist etwas problematisch.

Der östliche Bereich um die Kaiserstraße gehört seit 2019 zum Sanierungsgebiet Innenstadt Ost.

Der westliche Teil der Kaiserstraße ist mit Teilen der Nebenstraßen seit Anfang 2023 zum Sanierungsgebiet Kaiserstraße West
erklärt worden. Ziele sind die  Sanierung der  Innenstadt, dabei  Erhalt und Pflege besonderer Gebäude, Verbesserung der Wohn-
situation, Bereitstellung von Grünflächen, Entkernen/Begrünen von Innenhöfen und vieles mehr.
Genaueres siehe: https://www.karlsruhe.de/mobilitaet-stadtbild/stadtplanung/sanierung/sanierungsgebiete (Externer Link)
 

Kaiserstraße von Mühlburger Tor (M) bis Durlacher Tor (D) mit Sanierungsgebiet Kaiserstraße West ungefähr innerhalb der roten Linie
Das Sanierungsgebiet Innenstadt Ost wird ungefähr von der blauen Linie begrenzt.
Quelle: OpenTopoMap, Ausschnitt, verändert,beschriftet

   
Kaiserstraße - Blick nach Osten                                                                  Kaiserstraße 189
Das ältere Haus mit dem Satteldach mit Walmgauben
unterscheidet sich deutlich von den neueren Gebäuden und erinnert noch daran, wie die
Kaiserstraße von Weinbrenner einst als Lange Straße geplant war.


Durchgang von Kaiserstraße/Waldstraße über die Vordere Kaiserpassage zum Passagehof

    
          Fußgängerzone Kaiserstraße - Blick nach Westen                                                       Vergrößerter Ausschnitt
Die im  Mittelgrund bis in höhere  Stockwerke reichenden  Reklameschilder deuten die intensive   Durchsetzung mit  Dienstleistungsbetrieben an. Die
 Kaiserstraße wurde bis Ende 2021
von Straßenbahn und Stadtbahn durchfahren und  mit  ihren Endpunkten  (Durlacher  Tor im  Osten und  Mühl-
burger  Tor im  Westen) durch insgesamt
sieben Haltestellen erschlossen.
  Seit  Ende 2021 fährt im  zentralen  Bereich  der  Kaiserstraße  keine  Straßenbahn  mehr oberirdisch - die  Straße wird nun durch die  U-Strab (Unter-
irdische Straßenbahn) erschlossen. Sehr viele  Linien des erweiterten  Netzes der Verkehrsbetriebe führen weiterhin im Untergrund durch die Kaiser-
straße, so dass die Erreichbarkeit
des Stadtzentrums  aus den Vororten und dem weiteren Umland  immer noch optimal ist. Mit dem Umbau zur reinen
 Fußgängerzone werden die nun überflüssigen Schienen noch entfernt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Interessant sind kleine Abstecher in Seitenstraßen der Kaiserstraße

Von der Kaiserstraße geht man zunächst in die südliche Herrenstraße.


Neubau an Stelle der früheren Drogerie Roth
Ob sich dieses Bauwerk in die Randbebauung des Platzes neben der Kirche St. Stephan harmonisch einfügt, mag jeder Betrachter
selbst entscheiden. Mehrere gegen den  Abriss protestierende  Leserbriefe in der Lokalzeitung zeigten aber deutlichen Unmut über
den Abriss und Unverständnis darüber, dass der Besitzer das Stammhaus seiner Drogeriekette (dm) aus dem Stadtbild entfernt hat.


Ehemalige Drogerie Roth
So sah es hier früher aus. Die ehemalige Hofdrogerie mit dem schönen zentralen Ziergiebel
vereinte zwei Gebäude hinter der interessanten Fassade, ist aber abgerissen worden.

Geht man n der Erbprinzenstraße weiter nach Osten findet man einige weitere interessante Gebäude

       

Kirche St. Stephan                      
Landesbibliothek                     Naturkundemuseum

Dann weiter durch die Ritterstraße nach Norden über die Kaiserstraße zu einem schönen
 Jugendstilerker
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zurück und wieder in der Kaiserstraße



Müller Drogeriemarkt
Das neue "Kaufhaus" mit fünf Verkaufsebenen - davon eine im Untergeschoss.


Müller Drogeriemarkt



Das Bild zeigt von links nach rechts die im Laufe der Zeit ansteigende Höhe der Vorbauten bzw.
des neuen  Gebäudes. Das  totale 
Ausnützen der knappen  Grundfläche in der  Kaiserstraße ist
zwar sicher wichtig - es bleibt aber abzuwarten, ob die Kaiserstraße bei weiteren ähnlich hohen
Gebäuden
nicht  allmählich den Eindruck einer engen Straßenschlucht erhält.


Dieses Gebäude der Deutschen Bank mit Rotunde und Säulen, die an jonische Säulen erinnern,
wird mit einem Zalando Outlet ergänzt.


Kaufhaus Karstadt 2008
Das zentrale neoklassizistische Bauwerk wurde vor dem 1. Weltkrieg errichtet. Ganz links und
rechts erkennt man moderne Erweiterungen, die sich dem Stil angleichen.


Information am Gebäude
Über den QR Code erhält man die Information auch in englischer und französicher Sprache.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Durch die erschwerten Bedingungen während der Corona-Pandemie und die jahrelangen Bauarbeiten im Zuge der Kombilösung
 hat die Kaiserstraße zeitweilig etwas von ihrem
Glanz verloren

   
Ex-Dielmann                                                                                         Ex-Danger
In der Kaiserstraße gab/gibt es Geschäftsschließungen . . .

   

. . . und lang dauernde Umbauarbeiten . . .

   
 
. . . für neue Geschäfte.

   

Leerstehende Geschäftsräume


Ein leerstehendes Geschäft (siehe Bild über diesem links oben) ist nun mit großen Fotos "getarnt".

   


Die Filiale von P&C wird 2023 abgerissen und durch ein neues Gebäude ersetzt.


Der größte Teil des P&C Gebäudes ist abgerissen - ein Rest steht noch
als Stütze des Nebengebäudes.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit neuen Sitzplätzen im Freien wird die Kaiserstraße wieder lebendiger.










Das Eiscafe wartet im März noch auf Gäste.


Mit Blumenkübeln und Bänken auf den noch vorhandenen Straßenbahngleisen wird die
Kaiserstraße bis zum endgültigen Ausbau provisorisch "verschönert".
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Bäume in der Kaiserstraße


Die großen Schatten spendenden Platanen im Mittelgrund sollen - wie  alle Platanen in  der Kaiser-
straße - bei der  Neugestaltung der Straße  entfernt und durch Zürgelbäume ersetzt werden. Dieser
Plan stößt nun auf großen Widerspruch bei vielen Karlsruhern, was aber das Rathaus offensichtlich
nicht beeindruckt.
Anfang Dezember 2022 hat der Gemeinderat den Platanen den Todesstoß versetzt:
Es heißt, dass wegen notwendiger Reparaturen an der alten, reparaturbedürftigen Infrastruktur im
Untergrund die Platanen entfernt werden müssen.


Kaiserstraße - Blick Höhe Kreuzstraße nach Osten
Hier stehen die Platanen noch.


Kaiserstraße - Blick Höhe Kreuzstraße nach Westen
Die ersten Platanen sind zwischen Kreuzstraße und Marktplatz bereits entfernt.


Nur die Baumscheiben (rote Kreise) deuten noch Standorte der bereits entfernten Platanen an.

Nachtrag Herbst 2023
Die in Zukunft dominierenden Zürgelbäume sollen mit Blumeneschen und Rebona-Ulmen ergänzt
werden.
Nachtrag Ende

   
Wieder ein paar Platanen weniger! Die im Winter vor dem C&A noch vorhandenen Platanen (kleines Bild) sind nun auch gefällt.



  Weiter zu Kaiserstraße/Marktplatz